SaaS Produkt
SaaS

Maximale Erfolgschancen mit SaaS Produkten: Eine umfassende Checkliste

Philipp S.
Last updated on August 9, 2023

Möchten Sie das Beste aus Ihren SaaS Produkten herausholen? Mit dem richtigen Plan können Unternehmen eine Vielzahl von Cloud Anbieter nutzen, um ihre Prozesse zu rationalisieren und Einblicke in ihren Kundenstamm zu gewinnen. Ganz gleich, ob Sie E-Mail-Marketing-Automatisierung, CRM-Tools oder andere Analyseprogramme nutzen möchten, hier finden Sie eine umfassende Checkliste, die Ihnen dabei hilft, Ihre Chancen mit den SaaS-Produkten, die Sie erstellen oder abonnieren möchten, zu maximieren.

Definition von Software-as-a-Service (SaaS)-Produkte

Bevor wir uns der Checkliste zuwenden, ist es wichtig zu definieren, was SaaS-Produkte sind. SaaS (Software as a Service) bietet Zugang zu Anwendungen und Software über die Cloud. Das bedeutet, dass Sie keine spezielle Software für Ihre Geschäftszwecke kaufen und herunterladen müssen, sondern SaaS-Dienste auf einer Pay-as-you-go-Basis abonnieren können.

Dazu können E-Mail-Marketing-Automatisierung, CRM-Tools (Customer Relationship Management), Analyseprogramme, Datenspeicherung, Software Development Kits (SDKs) und vieles mehr gehören. Jede Art von SaaS-Produkt bietet einzigartige Funktionen und Möglichkeiten, um den unterschiedlichen Geschäftsanforderungen gerecht zu werden. 

SaaS vs. on-premises software

Wenn Sie SaaS-Produkte in Erwägung ziehen, ist es wichtig, die Unterschiede zwischen SaaS- und herkömmlicher On-Premises-Software zu kennen. Vor Ort installierte Software wird direkt auf dem lokalen Computersystem eines Unternehmens installiert. Diese Art von Software ist in der Regel teurer als SaaS-Lösungen, da sie Vorlaufkosten für Hardware und Wartung erfordert. Außerdem ist für die Verwaltung und Fehlerbehebung bei Problemen spezielles Personal erforderlich.

Auf der anderen Seite bieten Saas-Produkte den Unternehmen mehr Flexibilität und Skalierbarkeit. Da SaaS-Lösungen in der Cloud gehostet werden, kann von jedem Gerät mit Internetanschluss auf sie zugegriffen werden. Das bedeutet auch, dass für Saas-Produkte keine Hardware oder lokale Softwareinstallation erforderlich ist und sie je nach den Bedürfnissen des Unternehmens skaliert werden können. Außerdem erfordern Saas-Produkte deutlich weniger Wartung, da sie vom Saas-Anbieter verwaltet werden.

Checkliste zur Maximierung Ihrer Chancen mit SaaS Produkten 

1. Verstehen Sie die grundlegenden Konzepte von SaaS

2. Recherchieren Sie verschiedene SaaS-Angebote

3. Potenzielle Anbieter evaluieren

4. Erwägen Sie die mit SaaS verbundenen Kosteneinsparungen

5. Durchführung eines effektiven Implementierungsprozesses

6. Nutzungsmetriken und KPIs überwachen

7. Analysemöglichkeiten nutzen

8. Einsatz von Automatisierungstools für effizientere Abläufe

9. Mit aufkommenden Trends Schritt halten:

1. Verstehen Sie die grundlegenden Konzepte von SaaS 

Saas (Software as a Service) ist eine Art von Cloud-Computing-Modell, das Unternehmen den Zugriff auf Softwareanwendungen ermöglicht, die auf entfernten Servern über das Internet gehostet werden. Bei diesem abonnementbasierten Modell zahlen die Benutzer nur für die Dienste, die sie nutzen, wodurch die Kosten gesenkt werden und die Notwendigkeit von Hardware- oder Softwareinstallationen vor Ort entfällt.

E-Mail-Marketing-Automatisierung

Diese Art von Saas-Produkte ermöglicht es Unternehmen, ihre E-Mail-Marketing-Kampagnen zu automatisieren, um ihr Zielpublikum effizient zu erreichen. Es umfasst Funktionen wie automatisierte E-Mails, personalisierte Inhalte, A/B-Tests, segmentierte Kampagnen und vieles mehr. Die Automatisierung des E-Mail-Marketings ermöglicht es Unternehmen, personalisierte Erlebnisse für ihre Kunden zu schaffen und gleichzeitig Ressourcen zu optimieren und Kosten zu senken. 

CRM-Tools

Software für das Kundenbeziehungsmanagement hilft bei der Verwaltung von Kundenbeziehungen durch Datenanalyse und Einblicke. Sie kann Funktionen wie Kontaktmanagement, Lead-Tracking, Vertriebspipeline-Management, Kundensegmentierung und Berichterstellung umfassen. CRM-Tools ermöglichen es Unternehmen auch, ihre Vertriebsprozesse zu optimieren, indem sie in Echtzeit Einblicke in die Präferenzen und das Verhalten der Kunden geben. 

Analyse-Programme

Analyseprogramme ermöglichen es Unternehmen, Daten aus verschiedenen Quellen zu sammeln, um wertvolle Erkenntnisse über ihre Kunden zu gewinnen. Sie ermöglichen es Unternehmen, Leistungskennzahlen wie Website-Besuche, Konversionsraten, Klickraten (CTR), Optimierung der Absprungrate und durchschnittliche Verweildauer auf Seiten oder Schlüsselwörter für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu messen. Mit Hilfe von Analyseprogrammen können Unternehmen auch vorausschauende Analysen auf der Grundlage früherer Daten durchführen, um fundierte Entscheidungen über zukünftige Strategien zu treffen. 

Datenspeicherung

Datenspeicherlösungen ermöglichen es Unternehmen, große Datenmengen sicher in der Cloud zu speichern, ohne dass physische Server oder Wartungskosten für die Hardware-Infrastruktur erforderlich sind. Die meisten Saas-Anbieter bieten sichere Backup-Dienste sowie Zugangskontrolloptionen wie Verschlüsselungsschlüssel oder Zwei-Faktor-Authentifizierung. Unternehmen können diese Dienste nutzen, um große Mengen an Kundendaten oder vertraulichen Dokumenten zu speichern und dabei sicher zu sein, dass die Daten jederzeit geschützt sind. 

Software-Entwicklungskits (SDKs)

SDKs sind Sammlungen von Programmierbibliotheken, die Entwicklern helfen, Anwendungen schnell zu erstellen, ohne dass sie jedes Mal, wenn sie ein bestimmtes Merkmal oder eine bestimmte Funktion in einer Anwendung oder Webseite benötigen, den Code von Grund auf neu schreiben müssen. Diese Kits enthalten in der Regel vorgefertigte Komponenten wie Widgets oder Plugins, die mit minimalem Aufwand und ohne Programmierkenntnisse des Entwicklers in bestehende Anwendungen integriert werden können. SDKs sind für die moderne Webentwicklung unverzichtbar, da sie leistungsstarke Anpassungsmöglichkeiten bieten und gleichzeitig den Codierungsaufwand erheblich reduzieren und die Entwicklungszyklen beschleunigen.

2. Recherchieren Sie verschiedene SaaS-Angebote

Untersuchen Sie, welche Arten von SaaS-Produkten und -Dienstleistungen für Ihre Branche oder Ihren Geschäftszweig verfügbar sind. Untersuchen Sie den Funktionsumfang, die Preismodelle, die Leistungsmetriken und die Sicherheitsprotokolle, um festzustellen, welcher Anbieter Ihren Anforderungen am besten entspricht. 

Wenn Sie ein großes Unternehmen sind, bietet Enterprise Resource Planning (ERP)-Software eine umfassende Lösung für die Rationalisierung von Geschäftsprozessen. Diese Software-as-a-Service-Lösungen sind so konzipiert, dass sie Unternehmen aller Größen und Branchen in die Lage versetzen, jeden Aspekt ihres Geschäftsbetriebs effizienter zu verwalten.

Für kleinere Unternehmen und Neugründungen gibt es eine Vielzahl von spezialisierten SaaS-Angeboten, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten werden können. Cloud-basierte CRM-Systeme, Projektmanagement-Tools, E-Mail-Marketing-Plattformen und sogar Buchhaltungssoftware sind alle als Software-as-a-Service-Lösungen auf dem Markt erhältlich.

3. Bewerten Sie potenzielle Anbieter

Bei der Suche nach dem richtigen Software-as-a-Service-Anbieter (SaaS) ist es wichtig, potenzielle Anbieter sorgfältig zu prüfen. Nicht alle Anbieter sind gleich, und es gibt bestimmte Qualitäten, auf die Sie achten sollten, um sicherzustellen, dass Sie den besten Gegenwert für Ihr Geld und den zuverlässigsten Service erhalten. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie bei der Bewertung potenzieller Saas-Anbieter beachten sollten: 

Kosten

Was ist im Preis enthalten? Gibt es zusätzliche Gebühren oder versteckte Kosten? Stellen Sie außerdem fest, ob der Anbieter eine Vorauszahlung verlangt oder ein Abonnementmodell anbietet und ob er Rabatte oder spezielle Preisoptionen anbietet. 

Benutzerfreundlichkeit

Ist das Produkt benutzerfreundlich und einfach zu navigieren? Erfordert es eine technische Einrichtung oder Integration? Wenn Sie wissen, wie einfach das Produkt zu bedienen ist, können Sie bei Bedarf Zeit und Geld für die Schulung von Mitarbeitern sparen. 

Sicherheit

Vergewissern Sie sich, dass die Sicherheitsprotokolle des Anbieters den Standards und Vorschriften Ihrer Branche sowie Ihren eigenen internen Richtlinien und Anforderungen entsprechen. Erkundigen Sie sich nach den für den Datenschutz verwendeten Verschlüsselungsmethoden, den Möglichkeiten der Datenüberprüfung, den Funktionen zur Zugriffskontrolle und vielem mehr. 

Unterstützung

Vergewissern Sie sich, dass Sie bei Bedarf Zugang zum technischen Support haben; welche Art von Support wird angeboten (Telefon, E-Mail usw.)? Informieren Sie sich außerdem über die Reaktionszeiten, damit Sie wissen, wann bei Bedarf Hilfe zur Verfügung steht. 

Skalierbarkeit

Bietet die Plattform Skalierbarkeit, so dass Sie die Nutzung nach Bedarf erhöhen können, ohne zusätzliche Gebühren zahlen zu müssen? Dies ist besonders wichtig, wenn Ihr Unternehmen schnell wächst oder saisonale Nachfragespitzen auftreten. 

Integration

Stellen Sie fest, ob die Plattform in andere bestehende Systeme oder Tools integriert werden kann, die Ihr Unternehmen verwendet, damit die Daten zu Analysezwecken nicht erneut manuell in mehrere Systeme eingegeben werden müssen.  

Anpassung

Kann das System an spezifische Bedürfnisse oder Präferenzen angepasst werden? Können Benutzer beispielsweise Plugins hinzufügen oder Einstellungen innerhalb der Schnittstelle ändern? Wenn Sie dies im Voraus wissen, können Sie beim Einrichten neuer Benutzer oder bei späteren Änderungen Zeit sparen. 

Dies sind nur einige der Faktoren, die bei der Bewertung potenzieller Anbieter von SaaS-Diensten zu berücksichtigen sind, um sicherzustellen, dass Sie den größtmöglichen Nutzen aus Ihrem Kauf ziehen und gleichzeitig die Systemzuverlässigkeit und die Einhaltung der Branchenstandards in Bezug auf Sicherheits- und Datenschutzprotokolle gewährleisten.

4. Führen Sie einen effektiven Implementierungsprozess durch

Die Einführung einer neuen Software und die Implementierung eines SaaS-Produkts kann entmutigend sein. Es sind zahlreiche Schritte erforderlich, von der Auswahl der richtigen Software bis zur Schulung der Benutzer. Ein effektiver Implementierungsprozess ist für den Erfolg eines Saas-Produkts unerlässlich. Hier sind einige Tipps für eine erfolgreiche Implementierung:

a. Entwickeln Sie einen Plan

Bevor Sie mit der Implementierung der Software beginnen, sollten Sie einen Plan entwickeln, der beschreibt, was zu tun ist und wie Sie es tun werden. Dieser Plan sollte eine Bewertung Ihrer bestehenden Prozesse, der technologischen Anforderungen, des Zeitplans und des Budgets enthalten. 

b. Wählen Sie ein Team

Stellen Sie ein Team aus Personen zusammen, die sich mit der Software und anderen verwandten Technologien auskennen, sowie aus Personen mit Geschäftskenntnissen. Diesem Team sollten Vertreter aus verschiedenen Abteilungen angehören, damit die Bedürfnisse aller berücksichtigt werden. 

c. Führen Sie Demos durch

Wenn Sie sich für eine Software entschieden haben, fordern Sie Demos an oder probieren Sie Versionen des Programms aus, um zu sehen, wie es sich in Ihre bestehenden Arbeitsabläufe und Ihre Infrastruktur einfügt, bevor Sie sich vollständig festlegen. 

d. Schulung einrichten

Nach der Auswahl der Software und der Durchführung von Demos sollten Sie eine Schulung für alle Benutzer, die das Produkt verwenden werden, einrichten. Dies sollte sowohl maßgeschneiderte Tutorials als auch allgemeine Lektionen zur korrekten und effektiven Nutzung der Funktionen des Programms vom ersten Tag an umfassen. 

e. Test-Einführung

Planen Sie Zeit für Tests ein, bevor Sie das Produkt in allen Abteilungen in Betrieb nehmen, um sicherzustellen, dass bei der Einführung alles ordnungsgemäß und effizient funktioniert – niemand möchte Überraschungen erleben, wenn er es bereits benutzt! 

f. Feedback einholen und anpassen

Holen Sie schließlich Feedback von den Mitarbeitern zu ihren Erfahrungen mit dem Produkt ein – was funktioniert, was nicht -, um bei Bedarf weitere Verbesserungen oder notwendige Anpassungen nach der Einführung vorzunehmen, falls dies von Interessengruppen oder anderen Benutzern, die Saas-Produkte in ihrem Unternehmen nutzen, gewünscht wird.

6. Nutzungsmetriken und KPIs überwachen

Überwachen Sie die wichtigsten Leistungsindikatoren (Key Performance Indicators, KPIs) in jeder Phase der Implementierung sorgfältig, um die Fortschritte bei der Erreichung der Ziele zu messen, etwaige Probleme zu erkennen und den Kurs gegebenenfalls anzupassen. Verfolgen Sie außerdem die Nutzungsmetriken, um die Benutzerakzeptanz im Laufe der Zeit zu beurteilen. 

Im Folgenden finden Sie Tipps für die Überwachung von Nutzungskennzahlen und KPIs:

  • Ermitteln Sie zunächst die wichtigsten Metriken und KPIs, die für Ihr SaaS-Produkte überwacht werden müssen. Berücksichtigen Sie Messgrößen wie Benutzerbindung, Kundenakquisitionskosten (CAC), Customer Lifetime Value (CLV), Zeit bis zur ersten Transaktion und Abwanderungsrate.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie über geeignete Datenerfassungsmethoden verfügen, um diese Kennzahlen genau zu erfassen. Verwenden Sie beispielsweise ein automatisiertes Tool zur Verfolgung von Nutzungsmustern oder nutzen Sie Algorithmen für maschinelles Lernen, um das Kundenverhalten zu messen.
  • Analysieren Sie regelmäßig die Nutzungsmetriken und KPIs, indem Sie die Kunden in relevante Gruppen einteilen. Messen Sie z. B. die Nutzung verschiedener Funktionen bei neuen Nutzern im Vergleich zu wiederkehrenden Nutzern oder sehen Sie sich an, wie lange sie für die Erledigung einer Aufgabe benötigen. Auf diese Weise erhalten Sie ein besseres Verständnis dafür, wie verschiedene Benutzersegmente mit Ihrem SaaS-Produkten interagieren.
  • Vergleichen Sie die tatsächlichen Ergebnisse mit den erwarteten Resultaten oder Benchmarks, um potenzielle Probleme zu erkennen, die sich auf die Leistung oder das Benutzererlebnis auswirken könnten. Achten Sie auf Trends im Zeitverlauf und passen Sie Strategien oder Taktiken gegebenenfalls entsprechend an.
  • Überwachen Sie die Leistung wichtiger Kampagnen und Initiativen, um festzustellen, wie effektiv sie die gewünschten Ergebnisse wie Anmeldungen oder Konversionen erzielen. Verfolgen Sie Kennzahlen wie Reichweite, Klicks, Ansichten, Downloads usw. über Kanäle wie organische Suche und bezahlte Werbung.
  • Verwenden Sie Analysetools wie Heatmaps, um zu verstehen, wo die Nutzer auf Ihrer Website stecken bleiben, damit Sie in diesen Bereichen Verbesserungen vornehmen können. Führen Sie außerdem A/B-Tests für verschiedene Elemente Ihres Produkts oder Ihrer Website durch, um die Interaktions- und Konversionsraten zu optimieren. 
  • Und schließlich sollten Sie regelmäßige Warnmeldungen einrichten, damit Sie unerwartete Veränderungen bei wichtigen Leistungsindikatoren schnell erkennen und Korrekturmaßnahmen ergreifen können, bevor es zu spät ist. Informieren Sie sich über die aktuellen Best Practices der Branche, damit Sie mit der Konkurrenz mithalten können, indem Sie stets erstklassige Produkte und Dienstleistungen anbieten.

7. Nutzen Sie Automatisierungstools für effizientere Abläufe

Mit den in vielen Saas-Produkten integrierten Automatisierungstools können Unternehmen ihre Effizienz steigern, indem sie alltägliche Aufgaben wie E-Mail-Marketing-Kampagnen oder Kundensegmentierungsprozesse (unter anderem) automatisieren. Die Automatisierung macht es auch einfacher, den Betrieb schnell zu erweitern, ohne zusätzliches Personal einstellen oder in zusätzliche Infrastrukturressourcen investieren zu müssen – etwas, das in Zeiten schnellen Wachstums oder der Expansion in neue Märkte/Regionen usw. sehr vorteilhaft sein kann. 

Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrer Automatisierung mit SaaS herausholen

a. Ermitteln Sie, welche Aufgaben automatisiert werden können

b. Automatisieren Sie wiederkehrende Aufgaben

c. Überwachen und messen Sie die Ergebnisse

d. Schwerpunkt auf der Optimierung der Benutzerfreundlichkeit und der Verkürzung der Zeit für die Erledigung von Aufgaben

e. Kontinuierliche Überprüfung von Prozessänderungen

8. Mit den neuen Trends auf dem SaaS-Markt Schritt halten

Da sich die Technologie in rasantem Tempo weiterentwickelt, ist es wichtig, mit neuen Entwicklungen Schritt zu halten, um sie in vollem Umfang nutzen zu können, sobald sie verfügbar sind. Dies gilt nicht nur für SaaS-Lösungen, sondern auch für andere Bereiche wie künstliche Intelligenz (AI), maschinelles Lernen (ML), Blockchain-Technologie, Internet-of-Things (IoT) usw.

Warum sollten Sie ein SaaS-Entwicklungsteam einstellen?

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob Sie das Beste aus Ihrem SaaS-Produkent herausholen, ist es vielleicht an der Zeit, in ein auf SaaS spezialisiertes Entwicklungsteam zu investieren. Die Einstellung eines erfahrenen Teams, das auf SaaS-Produkte spezialisiert ist, kann Ihrem Unternehmen helfen, das Wissen und die Fähigkeiten zu erlangen, die erforderlich sind, um das Potenzial des Produkts zu maximieren. Hier sind die Dinge, bei denen dieses SaaS-Team Ihnen helfen kann:

Ein auf SaaS spezialisiertes Entwicklungsteam kann ein einzigartiges, auf Ihr Geschäftsmodell zugeschnittenes Produkt erstellen und sicherstellen, dass dessen Funktionen und Möglichkeiten Ihren Anforderungen entsprechen.

Ein erfahrenes und sachkundiges SaaS Entwicklungsteam hält das Projekt auf Kurs und sorgt dafür, dass die Fristen eingehalten werden. 

Ein erfahrenes Entwicklungsteam kann ein Produkt mit größerer Skalierbarkeit erstellen, so dass Sie bei Bedarf schnell Änderungen vornehmen oder neue Funktionen hinzufügen können. 

Die Entwicklung einer SaaS-Plattform erfordert Fachwissen in verschiedenen Bereichen wie Architektur, Infrastruktur, Sicherheit, Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Ein spezialisiertes Team von Entwicklern verfügt über das Wissen und die Erfahrung, um eine effektive Lösung zu entwickeln, die diese Kriterien erfüllt. 

Mit einem auf SaaS spezialisierten Entwicklungsteam können Sie dessen Fachwissen nutzen, wenn es um die Integration mit externen Systemen wie APIs von Drittanbietern oder Cloud-Speicherlösungen geht. 

Sie können Ihnen dabei helfen, ein optimales Benutzererlebnis für Ihre Anwendung zu entwerfen, um sicherzustellen, dass sie sowohl zugänglich als auch ansprechend für die Benutzer ist. 

Ihr Entwicklungsteam sollte auch in der Lage sein, sicherzustellen, dass Ihre Software auf einer sicheren Infrastruktur aufbaut, die sensible Kundendaten vor potenziellen Bedrohungen oder bösartigen Angriffen schützt. 

Außerdem können Sie sich mit einem auf SaaS spezialisierten Entwicklungsteam auf andere Aspekte des Projekts konzentrieren, so dass Sie es schneller auf den Markt bringen können, als wenn Sie es selbst verwalten würden.

Häufig gestellte Fragen zu SaaS-Produkten:

Was sind SaaS-Beispiele?

Beispiele für SaaS-Produkte sind webbasierte E-Mail-Anwendungen wie Gmail, Projektmanagement-Tools wie Asana, Software zur Verwaltung von Kundenbeziehungen wie Salesforce und Finanzplanungslösungen wie QuickBooks.

Was ist SaaS einfach erklärt?

SaaS (Software as a Service) ist eine Art von Softwarebereitstellungsmodell, das Benutzern den Zugriff auf Anwendungen und Dienste über das Internet ermöglicht. SaaS-Produkte werden auf entfernten Servern gehostet und sind von jedem Gerät mit einer Internetverbindung aus zugänglich.

Ist SaaS dasselbe wie eine Cloud?

Ja, SaaS und Cloud Computing sind eng miteinander verbunden. SaaS ist in der Tat eine Art von Cloud Computing-Dienst, der es den Nutzern ermöglicht, über das Internet auf Anwendungen zuzugreifen.

Was bedeuten IaaS, PaaS und SaaS?

IaaS (Infrastructure as a Service) ist die Bereitstellung von Cloud-Computing-Ressourcen wie Speicherplatz, Netzwerke und Server. PaaS (Platform as a Service) ist eine Plattform, die es Entwicklern ermöglicht, Anwendungen und Dienste schnell und einfach zu erstellen. SaaS schließlich ist Software as a Service und bietet Nutzern den Zugang zu Anwendungen über das Internet.

SaaS Produkte: Zusammenfassung

Wie Sie sehen, gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen, wenn Sie entscheiden, ob SaaS oder On-Premises-Software für Ihr Unternehmen geeignet ist. Wir hoffen, dass diese Checkliste Ihnen dabei hilft, die bestmögliche Entscheidung für Ihr Unternehmen zu treffen. Und wenn Sie sich für SaaS-Produkte entscheiden, denken Sie daran, dass Sie möglicherweise ein Entwicklungsteam mit spezieller Erfahrung benötigen, um Ihre Möglichkeiten zu maximieren und das Beste aus Ihrer Investition herauszuholen.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen über unsere SaaS-Dienste wünschen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir würden uns freuen, Ihre spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen zu besprechen und zu sehen, wie wir Ihnen helfen können.

Qualifizierte Leads mit
Video Prospecting

Gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer Interessenten und schaffen Sie Glaubwürdigkeit durch professionelle Kundenkommunikation.

Optimieren Sie
Ihre Abläufe

Erfassen Sie Prozesse sowie Abläufe und teilen Sie diese problemlos intern wie extern. Steigern Sie noch heute Ihre Produktivität & Effizienz.

Latest Articles